Zwischenstopp und Aufenthalt in Toronto

Wie versprochen wollte ich euch noch von unseren 4 bzw. 10 stündigen Aufenthalten in Toronto erzählen.
Auf dem Hinflug nach Kuba (wir sind mit Canada Air geflogen, weil die den günstigsten Flug angeboten haben) sind wir gegen 15 Uhr in Kanada angekommen. Wir haben uns vorgenommen den CN Tower zu besichtigen, der ca. 35 Minuten mit dem Taxi entfernt liegt.
Aufenthalt in Toronto 1
Der CN Tower ist der höchste freistehende Turm der Welt. Wie oben bereits geschrieben hatten wir auf dem Hinflug 4 Stunden (geplanten) Aufenthalt. Bis wir dann aus dem Flugzeug ausgestiegen sind, durch die Passkontrolle gegangen sind und den Ausgang gefunden haben, verging schon locker eine Stunde.

By the way: In Kanada am Flughafen könnt ihr euch auch super vor Ort informieren was ihr gerne anschauen wollt. Es gibt wahnsinnig viele „Information Points“ (mit kostenlosen Karten und Maps) die euch sehr freundlich weiterhelfen.
Ursprünglich wollten wir aus Kostengründen mit dem Zug Richtung CN Tower fahren, jedoch wurde uns dann gesagt, dass der mindestens eine Stunde brauchen würde. Somit entschieden wir uns kurzerhand mit dem Taxi zu fahren. Wir bezahlten knapp 50 Dollar jeweils hin und zurück…
Am CN Tower angekommen, konnten wir direkt nach oben fahren (keinerlei Wartezeit – der Eintritt, bis ganz nach oben kam auf 50 Dollar pro Person!). Was ich richtig toll fand ist, dass der Aufzug große Glasfenster hatte, also man konnte quasi von ganz unten bis ganz oben alles sehen (für Leute mit Höhenangst eher nichts).
Ihr könnt dazu auch gerne mal in mein Youtube Video reinschauen.
Aufenthalt in Toronto 2
Es gibt verschiedene Stockwerke, die ihr besichtigen könnt. Zudem gibt es auch eine Glasfläche wo ihr bis ganz nach unten sehen könnt.
Aufenthalt in Toronto 101
Ihr habt somit Überblick über ganz Toronto. Ich habe keinen Cent bereut, weil man zumindest ein bisschen durch Toronto gefahren ist und eine super schöne Aussicht hatte.
Aufenthalt in Toronto 102
Etwas stressig war es allerdings, in der kurzen Zeit, hin und zurück zu fahren, sowie den Tower zu besichtigen. Aber es ist locker machbar.
Natürlich hätten wir uns länger Zeit lassen können, da unser Flug nach Kuba über 2 Stunden Verspätung hatte. Ich bin nur froh, dass wir trotz „Zeitmangels“ am Tower waren, sonst hätte ich mich echt geärgert fast 6 Stunden am Flughafen gesessen zu sein.
Rückflug
Auf dem Rückflug hatten wir nicht ganz 10 Stunden Aufenthalt (Ankunft ca. 11:30 Uhr mittags). Bereits in Deutschland haben wir uns für diesen Tag einen Mietwagen bei AVIS gemietet (knapp 45 Euro + Benzin), um zu den Niagara Fällen zu fahren. Die Fahrt dauert ca. 1,5 Stunden (denkt daran euch unbedingt an die Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten, sonst wird es echt teuer..)
Auf dem Hinweg waren wir noch im Mc Donald’s (liegt auf dem Weg) und fuhren dann Richtung Niagara Fälle. Wir hatten keinerlei Stau und sogar Glück einen der wenigen Parkplätze direkt an den Fällen (10 Dollar pro Stunde!) zu bekommen.
Aufenthalt in Toronto 104
Um vom Anfang der Niagara Fälle bis zum Ende gemütlich zu spazieren benötigt man ca. 30 Minuten. Ich war total beeindruckt. Teilweise waren die Fälle noch gefroren und durch den leichten Nieselregen kamen zwei wunderschöne Regenbögen auf. Es war ein Traum, DAS muss man gesehen haben. Wir waren zwar klatschnass jedoch überglücklich. Eine Stunde an den Niagara Fällen war zeitlich gesehen absolut ausreichend.
Aufenthalt in Toronto 105
Auf dem Rückweg hielten wir noch an der Dixie Outlet Mall, da ich natürlich unbedingt noch shoppen gehen wollte. Parkplätze und Tankstelle direkt vor der Tür. Wir aßen dort super lecker Sushi und ich habe wieder super Schnäppchen bei Nike geshoppt.
Die Autoabgabe erfolgte sehr unkompliziert und wir kamen pünktlich zu unserem Abflug nach Deutschland.
hier teilenTweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>